Home

Seit der Eröffnung der Gubener Fabrik ”Plastinarium” im Jahr 2006 wurden in den Containern der Fabrik X zahlreiche Menschen plastiniert, recycelt, um das Fett ihres Körpers, ihrer Knochen, ihrer Sehnen und ihrer Haut zurückzugewinnen. Ein geschäftiges Geschäft findet in Brandenburg statt, zwei Stunden von Berlin entfernt, und niemand stehtgegen dieses widerliche Geschäft auf. Die Fabrik liefert ihre verschiedenen Weltausstellungen und ihre jetzt zwei Dauerausstellungen in Berlin und auch in London, einer Stadt, die laut Asselineau ein Beispiel sei. Diese Produktion läuft weiter. Jetzt machen sie mit der Unterstützung der Pfarrer die Leichen auf den Straßen und in den Kirchen frei!

Der Priester ist froh eine plastinierte Leiche in dessen Kirche zu zeigen!

12172314_shift-966x593_1ri67k_Sky4Z9

Der Artikel stammt aus dem Sommer 2018 ist aber bitter aktuell!

https://www.suedkurier.de/ueberregional/panorama/Plastinat-im-Gottesdienst-Pfarrer-in-Osnabrueck-holt-den-Sensenmann-in-die-Kirche;art409965,9814938

schreckliche Sachen entwickeln sich in Deutschland. Alle Menschen sind als reine Ware betrachtet!

https://renaultolivier.wordpress.com/2019/04/01/die-deutschen-sind-alle-organspender-geworden/