Home

Paweł Bogdan Adamowicz, Bürgermeister von Gdansk, ist verstorben. Ein polnischer Nationalist hat den Mann bei einer öffentlichen Veranstaltung mit einem Messer getötet.

Die Medien schreiben, dass das polnische Volk traurig sei. Das ist eine Erfindung. Zur Zeit befinde ich mich in Krakau. Die Stadt Krakau hat Kerzen in Abbildung eines Herzes in Erinnerung des getöten Bürgermeisters gestellt. Das polnische Volk, das sehr glaubig ist, hat keine Blumen gebracht. Ein paar Kerzen liegen im Herzen von Krakau im Zentrum der Stadt. Das ist ein Zeichen, dass die Lügen der Medien beweisen.Das polnische Volk trauert nicht um Adamowiczs Tod. Das polnische Volk selbst muss überleben. Adamowicz hat die Einfuhr von Migranten aus Afrika unterstütz, denen Wohnungen und staatliche Unsterstützungen gewährt, wenn das eigene Volk es schwer hat.

Ich bin selbst in Krakau. Das polnische Volk zeigt kein Zeichen der Trauer. Die Trauer sieht man aber an den polnischen Gesichtern und besonders den Rentnern, weil das Leben schwer ist. Die Politik Polens sollte sich um deren Volk kümmern.