Home

Claas Relotius hat jahrelang falsche Artikel für den Spiegel geschrieben. Dazu bekam der Betrüger journalistische Auszeichnungen. Die Aktivität der Lügenpresse ist damit bestätigt.

Claas Relotius

Meedia-Spiegel-Claas-Relotius-630x353

Der Fall Claas Relotius soll als Fallstudie dienen, da Claas für mehrere Redaktionen schrieb: „Spiegel“„Zeit“, die „Süddeutsche Zeitung“, die „NZZ“, die „Welt“. Und auch der „Tagesspiegel“. 

Dazu hat der ”Starjournalist” Spenden geklaut und die Leser betrogen.
”Laut dem Bericht habe Relotius Leser per E-Mail angeschrieben und sie gebeten, ihm Spenden für „Waisenkinder in der Türkei“ auf ein Privatkonto zu überweisen.”

https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/fall-relotius-spiegel-stellt-strafanzeige-wegen-spenden-betrugs-59191542.bildMobile.html?fbclid=IwAR0CRm-zXwBra837e0ITv3BWv2puM9otMQAdtAt0sadxUd-X8RzeUwXtO_8###wt_ref=https%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F&wt_t=1545555220711

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/medien/betrugsaffaere-um-spiegel-reporter-ein-fall-relotius-darf-sich-nicht-wiederholen/23780530.html