Home

sammelstelle102_v-vierspaltig

Deutschland 2017 schreibt Sience-Fiction-Kino weiter! Gefangenen-Sammelstelle für G20 sind am 7. Und 8. Juli 2017 eingerichtet worden. 3 Millionen Euro kostet die neue Gefängnisstelle, die extra für den G-20 aufgebaut wurde. Stacheldraht ist um die Stelle zu sehen. Bis 400 Bürger können dort eingesammelt werden. In einer Sammelstelle außerhalb der Innenstadt werden Richter deshalb direkt nach Entlassung oder Haftbefehl entscheiden.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Gefangenen-Sammelstelle-fuer-G20-eingerichtet,hamj57520.html

G-20 wirbt für die Globalisierung. Der Senat wirbt dafür, dass das Treffen der Staats- und Regierungschefs in Hamburg auch ein Signal für eine gerechte Gestaltung der Globalisierung aussendet. http://www.hamburg.de/g20-gipfel/hintergrund/

Sofort wie im Kriegszustand werden Bürger, die gegen das Treffen des G-20 sind, verurteilt. Deutschland zeigt den Ausnahmezustand und ist bereit die Menschensrechte zu beeinträchtigen.

Advertisements