Home

Xavier Naidoo, toller Singer und Musiker, Genie der Musik, geboren 1971 von einer südafrikanischen Mutter und einem deutschen Vater srilankischer Herkunft, veröffentlichte am vergangenen Freitag ein neues tolles Album „Marionetten“, in dem er die deutschen (die GmbH-Eliten) Eliten, das System der Regierung und des Staates anprangert. Dabei droht er diesen GmbH-Eliten „Sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass Ihr Einsichtig seid“ mit Vergeltung durch das eigene Volk. Das ist auch ein Angebot an das Volk den Bundestag, das Puppentheater, zu stürmen. „Eure Parlamente erinnern mich stark an Puppentheater“. Naidoo ein mutiger und toller Singer.

 

 

Xavier Naidoo, der in der Regel mehr romantische und zärtliche Lieder produziert, hat sich entschlossen seine politische Meinung in seinen Liedern zu sagen. Der Singer ist einfach wütend. Das Volk leidet und die „Marionetten“ im Bundestag kassieren, wenn das Volk hart kämpfen muss. Als Xavier Naidoo bei Pegida auftrat, wurde er sofort von den Medien als „Nazi“ beschimpft. Naidoo sagt ganz laut, was das deutsche Volk denkt. Naidoo denunziert die Sache, dass Deutschland kein Staat sei, sondern nur eine Firma. Schon während seiner Interventionen bei Pegida wurde Naidoo als ein Nazi abgestampelt, was total daneben ist. Diese Nazibeschimpfungen erinnern an Akif Pirinçci, der auch als Nazi von den Medien beschimpft wurde, als er bei Pegida auch auftrat.

Advertisements