Home

Der Doktor Tod, Gunther von Hagens, in 1945 geboren, Sohn von einem SS-Unteroffizier, wie die polnische Medien es herausgefunden haben, der Massaker in Polen verübt hat, feiert den 10. Geburstag seiner Menschenfirma, die Senioren und Kranken und andere Menschen nach dem Tod recycelt. Alles läuft hervorragend mit der Unterstützung des deutschen Staates. Die Minister der Bundesregierung oder der Länder verbieten das Geschäft nicht. Im Gegenteil wird es Werbung von den Sozialdiensten für Senioren gemacht.

_mg_0630

1 Million Toten jedes Jahr. Die Bevölkerung von Deutschland ist sehr alt und es fehlt an Struktur auf der Seite der Bestattungsinstitute. Der deutsche Staat hat sich entschieden, die Recyclingfirma zu unterstützen. Die Firma wird nicht verboten und darf weiter Werbung unter den Senioren machen. Ein Menschenmuseum ist im Februar 2015 in Berlin geöffnet worden, wo alle plastinierten Leichen sehen können http://www.memu.berlin/. Das Menschenmuseum liegt im Zentrum der deutschen Hauptstadt am Alexander Platz. Der Staat braucht bei der Werbung zu helfen. Sonst wäre der Menschenmuseum vom Staat verboten worden. Am Anfand sollt niemand wissen, wer die Toten sind. Ein Gericht in Berlin hat es 2016 verlangt. Heute sollen alle Leichen eine Nummer tragen, damit wir wissen, wer das war oder ist. Etwas, was gegen den Willen der Toten vorgeht. Theoritisch nur die deutsche Verwaltung darf es wissen.

Kinder werden gesucht, um an den Leichen zu üben. Dabei bekommen die Kinder ein Zertifikat!

memu_poster_junior-doc_low_cut5

Plegedienst arbeitet mit der Recyclingfirma der Menschen zusammen. Wie praktisch nicht wahr? Direkt an der Quelle seine Leichen zu holen! Krankenschwester, Pleger, die mit den Senioren arbeiten, arbeiten auch direkt mit der Plastination! Weiss es die Oma oder der Opa? Oder der Kranke? https://renaultolivier.wordpress.com/2016/02/02/soylent-green-ist-real/

10 Jahre von Menschenrecycling. Nieman hat die Firma verboten. Der deutsche Staat versagt und schützt die Werten des Landes seit langer Zeit nicht mehr. Die Firma ist 1 Stunde und 30 Minuten von Berlin entfernt und liegt an der Grenze zu Polen. Kinder werden von Lehrern dorhtin mitgeschleppt. Kontrolliert die Schule, ob Lehrer Körperspender sind? Arbeiter in der Fabrik sind von der Arbeitsagentur dort zu arbeiten. Sonst hätten sie ihre Sozialleistung und Dach verloren. 10 Jahre Recycling von Menschen in Deutschland ist möglich.

Advertisements