Home

Die Linke und Mélanchon unterstützen das Projekt der Europäischen Union. Joschka Fischer unterstützt Merkel. Am 23. September 2016 haben Mélanchon von der Linken aus Frankreich und Wagenknecht eine gemeinse Pressekonferenz gehalten. «Wir sind in einem Moment von großer Gefahr und dass ich bei meinen Kameraden der Linken dabei bin, soll es das Gefühl dieser Gefahr verbreiten. Die Europäische Union ist in eine Zersetzungsbewegung eingetreten. Innerhalb dieser Zersetzung ist noh schlimmer zu befürchten. Wir sind sehr tief mit dem Ideal Europas verbunden», sagt Mélanchon. Joschka Fischer hat auch dieselbe Idee in einem Artikel von Taggesspiegel bekundet. «Der West und Europa stehen vor einer großen Gefahr», sagt Joschka Fischer http://www.tagesspiegel.de/politik/ex-aussenminister-zur-kanzlerfrage-joschka-fischer-haelt-erneute-amtszeit-von-merkel-fuer-wichtig/14620932.html.

Mélanchon mit Wagenknecht in Berlin am 23.September 2016

Linke lassen uns glauben, dass die gegen die CDU und gegen den grossen Kapital sind. Aber die Linke und Mélanchon machen weiter Werbung für die Europäische Union. Während der Berliner Pressekonferenz sehen wir Mélanchon mit Wagenknecht, die vor einem neuem Logo mit neuem Slogan stehen: Für ein neues Europa mit den europäischen Sternen.

Das neue Logo der Linken

krise_in_europa___zeitf__r_einen_linken_neustart-youtube-maxres

Joschka Fischer, Grünen, unterstützt Merkel! Die ehemalige Figur der deutschen Revolution aus dem Jahre 1968 steht auf der Seite von Merkel. Im Artikel von Tagesspiegel vom 29.September 2016 erklärt Joschka Fischer seine Unterstützung. «Der West und Europa stehen ohne die Kanzlerin Merkel vor einer grossen Gefahr», sagt Joschka Fischer, der Außenminister der Bundesrepublik von 1998 bis 2005 war. Das ist Fischer, der die Bombardierung von Serbien ohne UNO-Antrag veranlasst hat.

Mélanchon, die Linken und die Grünen appelieren die Völker das System Merkel zu unterstützen.

Advertisements