Home

Es ist am 21.April 2016 in Kaiserslautern passiert. Tobias, 12 Jahre alt, war zu Hause mit seiner Mutter. Die Polizei kam mit dem Jugendamt (Gerichtsvollzieher im Auftrag des Jugendamtes), um Tobias zu holen. Tobias hatte nichts schweres getan. Es hat gereicht, um ihn als ein schwerer Krimineller zu behandeln! Die Tante von Tobias hat gefilmt. Man hört wie die Polizei der Mutter droht. Die Polizisten treten den 12 Jährigen, um ihm Handschellen an den Händen und an den Füßen anzulegen. In ihrem eigenem Haus wird die Mutter mit Platzverweis bedroht! Die Videos zeigen eine Realität in Deutschland, die jeden Tag passiert.

In diesem Video sieht man den Einsatz der Polizei und die Polizei, die die Mutter bedroht. Das Kind schreit wie ein Tier, das man umbringt.

 

In diesem Video sieht man, wie die Polizei Tobias tritt und ihm Handschellen anlegt

 

 

 

Bild stellt die Frage, “Tritt ein Polizist hier einen Zwölfjährigen?  Bild schreibt weiter, “Der große Aufreger ist der mutmaßliche Tritt eines Beamten gegen das Kind!”. Wenn man das Video besser ansieht (Bilder pro Bilder dank Romeo Herbst), sieht man auch besser die ausgeübte Gewalt, die gegen den Jungen eingesetzt wurde.  Ist das normal so ein Kind zu behandeln? Das Kind hat seinen Kindeswillen eindeutig erklärt (laut geschrien). Die Polizei respektiert seinen Kindeswillen nicht. Vor Gericht werden ständig Beschlüsse geschrieben, die auf Grund des Kindeswillens die Beziehung zu einem Elternteil verbietet. Gewalt gegen das eigene Volk wird hier mit den Videos bewiesen.

 

This slideshow requires JavaScript.

 

In der Welt berichten die ausländischen Medien über den Fall:

Aus dem Donbass: http://novorossia.today/allemagne-letat-vole-toujours-plus-denfants-dans-la-violence/

Aus der internationalen Ebene: http://reseauinternational.net/allemagne-letat-vole-toujours-plus-denfants-dans-la-violence/

oder

Allemagne | L’État vole toujours plus d’enfants dans la violence

 

Hier sind Beispiele, die die Gefahr vor solchen Einsätzen dokumentieren:

 

Familien fliehen vor dem Jugendamt und fahren nach Polen

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2014_09_04/Familien-mit-Kindern-fluchten-vor-dem-Jugendamt-nach-Polen-1982/

Eltern sterben auf Grund der Gewalt

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2013_11_18/Tod-einer-Mutter-Petra-Heller-und-das-unfassbare-Verhalten-der-deutschen-Justiz-0307/

Film von TVP Polen von April 2016: In Polen wird sehr oft über das Jugendamt berichtet.

 

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2013_12_08/Inobhutnahmen-von-deutschen-Kindern-in-Polen-nehmen-zu-Teil-1-5689/

 

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2013_12_08/Inobhutnahmen-von-deutschen-Kindern-in-Polen-nehmen-zu-Teil-2-1231/

 

Deutsche Jugendämter klauen Kinder von den Familien und lassen die armen Kinder auf den Straßen

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2013_04_19/2-5-Millionen-deutsche-Kinder-auf-Verliererstra-e-Interview-mit-Wolfgang-Buscher-von-der-Arche-Teil-1/

 

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2013_04_24/2-5-Millionen-deutsche-Kinder-auf-Verliererstrasse-Interview-mit-Wolfgang-Buscher-von-der-Arche-Teil-2/

 

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2013_03_12/Armutsbericht-gefalscht-uber-zwei-Millionen-Armutskinder/

Advertisements

9 thoughts on “Brutaler Einsatz der Polizei mit Jugendamt in Kaiserslautern

  1. Na,ich bin auch nicht begeistert von dem Handeln der Polizei,aber ich muss auch sagen,so wie der Junge Mann sich verhält,muss da ja schon einiges passiert sein.Das Verhalten von Tobias war auch nicht korrekt,warum ging er nicht mit und die Mutter klärt das,statt so ein Theater zu machen..Aber das ist schon von beiden Seiten ganz schön übertrieben.

    Like

    • Es geht um Kindesentzug. Wo ist das Kindeswohl? Wo ist der Kindeswille? Er ging mit der Mutter, weil er Angst hatte. Kein Vertrauen mehr in den Erwachsenen. Mehr als 400 Kinder werden so mit dieser Gewalt mit Hilfe der Polizei weggenommen. Eltern bringen sich aus diesen Gründen um. Die Polizei bringt auch sofort Eltern, die ihre Kinder schützen, ins Gefängnis oder in die Psychiatrie. Wie kann ein Kind sich also verhalten? Diese Videos sind nicht einzigartig. Deutschland braucht dringend Kinder und stabile Familien! Wie kann ein Junge später Vertrauen haben, um eine Familie zu gründen? Die heutige Elite Deutschlands führt das ganze Land gegen die Wand und zerstört seine Zukunft.

      Like

  2. Das Verhalten der Polizei war 100% fehl am Platz!!! Wieso hat die Polizei in so einem Fall überhaupt das Recht so zu agieren wie sie es tat? Wäre ein Geschultes Fachpersonal nicht wesentlich sinnvoller?? Das Kind so mitzunehmen mit der Begründung Kindeswohlgefährdung? Sorry aber das ist lächerlich. Es ist einfach nur abartig dies zu sehen. Wo bleibt hier unser Gesetzt? Die Würde des Menschen ist unantastbar? Ihr habt dem Kind dies genommen!! Und unter keinen Umständen hat ein Mensch das Recht so mit einem Kind umzugehen!!!
    Ich wünsche den dort zuständigen Polizisten ALLES erdenklich schlechte!!!!

    Like

  3. Ich finde es Unterallersau was sich die Polizei erlaubt, Sie würgen den jungen, Treten ihn und legen ihm handschellen an.
    Am liebsten würde ich den polizisten die fresse einschlagen.
    würde dies aber nie tun da ich dann ne anzeige bekommen würde.

    Like

  4. Hintergrund bei diesem Jungen ist eine langjährige Schulangst, die Angst in die Schule zu gehen (das ist nicht wie “Schwänzen”). Begründbar ist dies im Leistungsversagen dieses Kindes bereits ab Klasse 1 (eingeschult mit fast 7 Jahren, dann gleich Klasse 1 wiederholt). Dem Leistungsversagen zugrunde liegen tatsächliche Wahrnehmungsschwächen im auditiven und visuellen Bereich, auch Merkschwächen. Dafür kann das Kind nichts. Das ist keine Faulheit, das ist wie eine Lernbehinderung zu werten. Eine solche sieht man den Menschen in aller Regel nicht an. Aber sie ist da. Dieser Junge kann nicht in derselben Zeit in einer Regelklasse den Stoff lernen, den die meisten anderen Kinder problemlos aufnehmen. Er scheitert – immer wieder, jeden Tag. Ein erwachsener Arbeitnehmer, der im Beruf vor Aufgaben gestellt wird, die er nicht bewältigen kann, wird psychisch erkranken, sich krank melden, vielleicht den Arbeitsplatz wechseln … Ein Kind wird dann auch krank (so auch T. ) … – soll dennoch in die (Regel)schule … – dort funktionieren, was es doch nicht lernen kann ohne Hilfe.
    Die Mutter hat hier ganz viel getan: U.a. Ergotherapie…, diverse Testungen …, Tagesklinik … Anträge auf Hilfe vom Jugendamt – zweimal versuchte sie, sonderpädagogische Förderung für T. zu erhalten, damit dieser – in seinem Tempo! – auf einer Förderschule für Lernhilfe seinen Weg gehen könnte. Leider lehnte die Schulbehörde die sonderpäd. Förderung ab.
    T. ist weder kriminell noch vernachlässigt.
    Er ging längere Zeit nicht mehr in eine Schule, weil er aufgrund von tatsächlich vorhandenen Handicaps dort massiv überfordert war und täglich – bei allem Bemühen seinerseits – immer wieder versagte/versagen musste.
    Die “Schulverweigerung” des Kindes ist der einzige Grund für die Inobhutnahme. T. wurde eingewiesen in eine Einrichtung mit einer internen Förderschule.
    GRUNDSÄTZLICH hätte eine Förderschule auch ambulant in Wohnortnähe besucht werden können – wenn man dem Antrag der Mutter auf sonderpäd. Förderbedarf stattgegeben hätte.
    Dann wäre dem Kind diese entsetzliche Inobhutnahme mutmaßlich erspart worden.
    VERSAGT hat hier nicht das Kind und nach meinem Dafürhalten auch nicht die Mama – versagt haben nach meiner Ansicht im wesentlichen die Institutionen, die verhinderten, dass dieser Junge rechtzeitig Hilfe an einer Förderschule vor Ort bekam.

    Like

  5. Ja gegen Asylanten Verbrecher und Negerbanden sind sie Feige aber einen 12 Jährige Psychisch zu misshandeln das könnt ihr Polizei na Hut ab , Toll das ihr keine Eier in der Hose habt.

    Like

Comments are closed.