Home

trump-kkk-endorsed

Die Sachen zeigen, dass den  zukünftigen Präsident Amerikas Clinton oder Trump sein könnte. Was ist die Demokratie in den Vereinigten Staaten? Trump spielt mit der Bedrohung des Islams und mit der der Einwanderer besonders aus Mexiko. Clinton tut alles, um die Stimmen der Schwarzen zu gewinnen. Trump ist nicht besorgt rassistischen Wegen zu folgen. Bei seinem Meeting sind Menschen mit KKK T-Shirts für Ku Klux Klan zu sehen. Trump hat sich nicht dafür entschuldigt und kultiviert damit sein Bild als jemand, der nicht systemkonform ist. Trotzdem ähneln sich Clinton und Trump, da die überhaupt das Interesse haben, Geld zu machen. Dafür machen Sie Geschäft mit Soros. Bis zu diesem Punkt sahen diese Oligarchen sehr ähnlich. Oder hat sich etwas bei Trump getan? Wird Trump eine neue Ära für die USA gestalten? Wird diese Tendenz proafrikanisch zu sein, ein Ende haben?

Trump und Soros. Trump, der wieder ein starkes Amerika will, hätte die Unterstützung von Soros bekommen. Soros und Trump wären in der Tat Freunde? Das ist, was die Zeitung https://www.conservativereview.com/commentary/2016/02/trump-pals-around-with-george-soros schreibt. Soros und Trump waren mindestens Freunde 2009 und 2011. Hat sich der Wind gedreht? Sieht Trump die Gefahr der Politik von Soros? 2009 hat Trump mit Soros die Nacht von Weihnachten verbracht. Ging es um Geschäfte oder um reine Politik über die Welt oder nur um Weihnachten? Um seinen Wolkenkratzer in Chicago finanzieren zu können, half Soros. Laut Beobachter ist Soros nur ein Geschäftsmann, der mit allen Menschen Geschäft macht, wenn es Geld bringt. Soros ist in der Philosophie von Karl Popper verliebt. Seitdem investiert Soros in NGOs, um die Welt nach dem Vorbild des Philosophen Karl Popper zu ändern. Soros wirkt überall auf der Erde und provoziert Revolutionen. Gestern als Trump bei einem Meeting reden sollte, sind Miglieder des Vereins BlackLivesMatter aufgetaucht, genau wie die Schwarzen aus Südafrika, die die Veranstaltungen der Weißen stören. Sind diese Schwarzen auf dem Befehl von Soros gekommen, da BlackLivesMatter von Soros finanziert wird?

 

http://edition.cnn.com/2016/02/29/politics/donald-trump-event-protest-rally/index.html

 

Trump wäre also den Mann zu stürzen? Will tatsächlich Trump Amerika wieder in Ordnung bringen und mit der pro-Afrikapolitik aufhören? Trump der Mann, der die Pläne der Trilaterale zerstören will? Soros hatte alles getan, um Bush wegzubekommen. Soros hatte dafür Obama finanziert. Trump scheint die Elite zu stören? Der ehemalige Präsident, Vicente Vox, deklarierte, dass Trump genau wie Hilter an seinem Anfang wäre. KKK, Hitlervergleich, bringen Stimmen für Trump heute in Amerika, in einem Land, das zu viel angenommen hat und das sich kaputt gehen sieht, wenn nichts getan wird.

Advertisements